Begeisterung Fußball. Zur Weltmeisterschaft 2018

Passend zur WM 2018 werden die Kinder von den Imagepflegern großer Fußballspieler entdeckt. Plötzlich kommen nicht nur mit Hilfe von Ghostwritern geschriebene Fußballer-Autobiographien auf den Markt, nein Fußballer „schreiben“ Kinderbücher. (mehr …)

Wer Bücher liest, lebt länger

Na, das sind ja mal erfreuliche Nachrichten für alle Leseratten. Haben doch Wissenschaftler der Yale University School of Public Health in einer Studie herausgefunden, dass Lesen das Leben verlängern kann. (mehr …)

Resilienz – innere Widerstandskraft – von Kindern

Unsere Kinder sollen stark und widerstandsfähig werden, um in der Gesellschaft ihren Platz zu finden und sich behaupten zu können.
Manche Kinder, die in schwierige Lebensbedingungen wie z. B. Armut, Gewalt oder Flucht hineingeboren werden, wachsen zu emotional stabilen Persönlichkeiten heran – aller negativen Prognosen zum Trotz. Sie können Krisen bewältigen und nehmen diese sogar zum Anlass, sich weiterzuentwickeln. (mehr …)

Der Hund, der es liebt, vorgelesen zu bekommen

Bonny, eine junge Briard-Hündin, ist von Beruf Lesehund und hilft leseschwachen Kindern die Scheu zu überwinden, jemandem vorzulesen. Bonny hört den Kindern beim Vorlesen aufmerksam zu ohne zu kritisieren. (mehr …)

Welchen Sinn Kinderbücher in Arztpraxen machen

Lesen ist weit mehr als das, was man in der Grundschule lernt – buchstabieren und aus Worten Sätze bilden. Es bedeutet: Kommunikation mit Menschen, Neues lernen, Neugier stillen und nicht zuletzt die Welt kennenlernen, verstehen, erfahren und auch kreativ weiterdenken. Bücher kann man lieben. Diesen Umgang mit Büchern lernen viele Kinder nicht mehr kennen. (mehr …)